Mumienkongress

„Unser“ Ötzi schafft es immer wieder! Sogar einen eigenen Kongress für Mumienforscher organisierte man in den vergangenen Tagen, genauer gesagt vom 19. bis 22. März. 140 Mumienforscher waren in Bozen und genossen die vielen Mumien aus aller Welt, die zur Zeit im Archäologiemuseum in Bozen neben Ötzi ausgestellt werden. Sie diskutierten und informierten sich durch mehr als 80 Vorträge und Poster Präsentationen über den Stand der Dinge im Bereich der Mumienforschung. Laut EURAC sei dies der erste Mumienkongress weltweit gewesen.

Advertisements

Intensive Gaumenfreuden in Meran

Das gab es schon mal im letzten Jahr und heuer sollen einige Menschen wieder die einzigartige Möglichkeit bekommen, ihren Geschmackssinn besonders ausgeprägt zu erfahren. Blinde Kellner werden wieder an einem ausgewählten Ort in vollkommener Dunkelheit ein exquisites Menü servieren. Und die Gäste können sich ohne Ablenkung und in totaler Konzentration auf die Erlebnisse ihrer Geschmacksnerven einlassen. Als Eventdinner bezeichnen die Macher dieses Dinner in the Dark, die einen nennen es ein neues Abenteuer, die anderen fragen sich, was da an (komischen) Ideen wohl noch kommen wird. Auf jeden Fall ist dies eine sehr kreative Art, einen Abend zu gestalten. Der Clou sind die Kellner, die sich in der Finsternis trotzdem perfekt zurechtfinden, da sie nichts anderes kennen. Und weil in der Küche das Licht sehr wohl brennen darf, werden die Speisen hervorragend munden… In Meran im Plantitscherhof hat man bereits im März und wird man wieder im April ein solches Dinner organisieren. Hier kann man sich informieren.